artist statement

rekonstruktion ist zentrales interesse von Svenja Schennach. anhand von sorgfältiger beobachtung ihres eigenen verhaltens, dem scheinbar intuitiven verlangen nach „natur“ zur bewältigung von psychischem stress—die folgen ihrer unterdrückten hochsensibilität in einer leistungsgesellschaft. dabei geht es einerseits um eine rekonstruktion des „ichs“, andererseits um das geschichtliche und politsche konstrukts eines systems das dieses „ich“ umgibt. aus den beobachtungen folgen fragen wie: wie kann mensch sich ent-lernen? wie kann ein gesellschaftliches konstrukt rekonstruiert werden und neu gedacht werden? als eine komplexe vernetzung und beziehungen, in der sich mensch—natur grenzen auflösen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now